Tauchclub Biggesee-Olpe e. V.

Wer hier tauchen kann, kann überall tauchen!

Das Training von Sporttauchern


„Was trainiert Ihr denn beim Tauchen?“ werden wir häufig gefragt. Die meisten Menschen verbinden mit dem Tauchsport schöne Urlaubsreisen und eine vielseitige Unterwasser-Welt. Beides verbindet man nicht unbedingt mit einem Training im Hallenbad.


Wir im Tauchclub Biggesee-Olpe e. V. sind Sporttaucher. Das bedeutet, dass wir uns einmal in der Woche im Hallenbad treffen und dort mit der sogenannten ABC-Ausrüstung, bestehend aus Tauchmaske, Schnorchel und Flossen, unser Training absolvieren. Ausdauertraining in Form von Streckenschwimmen und –tauchen kann man sich darunter vorstellen. Auch Apnoe-Übungen (Zeittauchen) und die Simulation vom Ernstfall (Rettungsübungen) werden regelmäßig trainiert. Vom Teenager bis über 70 Jahre reicht aktuell die Altersspanne – Tauchen ist also was für jung und alt!

Beim Training gilt natürlich: Jeder trainiert entsprechend seines Leistungsstands, wer eine Pause braucht darf auch mal eine Übung aussetzen oder langsam machen!



Vielleicht fragt man sich jetzt, was ein solches Traning im Hallenbad mit dem Tauchen im Freiwasser zu tun hat? Ganz einfach:


Es kann im Freiwasser zu Situationen kommen, in denen man Kraft & Ausdauer benötigt: wer schonmal gegen die Strömung geschwommen ist, wird das verstehen. Auch bei einem Tauchgang kann man der Strömung ausgesetzt sein - das kann eine kurze Distanz zurück zum Taucheinstieg bzw. zum Boot oder sogar ein Strömungstauchgang sein. Hier zeigt sich schnell, wer einigermaßen fit ist und wer nicht!


Natürlich gilt auch beim Tauchen: Übung macht den Meister!

Daher üben wir im Training den Umgang mit dem Tauchgerät als auch die Handgriffe für den Ernstfall: Was mache ich, wenn mein Tauchpartner (Buddy) bewusstlos wird? Was mache ich, wenn ich keine Luft mehr bekomme? usw.

Das Tranining im Hallenbad trägt also auch zur Sicherheit im Freiwasser bei!


Die Trainingszeit im Hallenbad kann natürlich auch genutzt werden, um neues Tauchequipment auszuprobieren oder einfach mal unter besten Bedingungen Tauchübungen (auch mit Gerät) zu trainineren. Alles was zur persönlichen Sicherheit des Tauchers (und damit auch seiner Mittaucher) beiträgt, ist gerne gesehen.